D / E

weitere Künstler (im Aufbau)

Rafael Canogar

Biografie

1935geboren in Toledo
1948bricht mit 13 Jahren die Schule ab und besucht immer häufiger die Werkstatt von Daniel Vàzquez Dîaz ein, um Malerei und Zeichnen zu lernen
1957gründet er zusammen mit anderen Künstlern (Antonio Saura, Manolo Millares, Luis Feito, Totoyo Millares) und dem Kritiker José Ayllón die Gruppe El Paso
1965-1966Professor am Mills College, Oakland
1983-1986Teilnahme an der Direktion des Círculo de Bellas Artes de Madrid
2000Vorsitzender der Jury der VI Bienal Internacional de Grabado Caixanova, Orense und weiterhin immer wieder Jury-Mitglied
2001Vergabe des Ehrendoktorgrades der Universidad Nacional de Educación a Distancia (UNED)
2020Veröffentlichung des Buches „El rapto“ (Die Entführung) mit Bildern von Rafael Canogar und Texten von Maram al-Masri, herausgegeben von La Cama Sol

Preise und Stipendien

2018Ehrenmedaille des spanischen Verband Maler und Bildhauer (Asociación Española de Pintores y Escultores)
2012Nationalpreis für Gravierkunst der Real Academia de Bellas Artes de San Fernando
2009Kunstpreis 1. Premio Internacional de Serigrafía, Villa de Torre-Pacheco, Murcia
2008Kunstpreis Premios de las Artes y de la Ciencia von der Regierung von Castilla-La Mancha, der Gruppe Unidad Editorial S.A
2003Goldmedaille für Verdienste in den „Schönen Künsten” des spanischen Kulturministeriums
2002Kunstpreis Tomás Francisco Prieto der Fundación Casa de la Moneda
1972erster Preis der IX. Biennale von São Paulo, Brasilien