D / E

Künstler der Galerie

Heike Negenborn

Biografie

1964geboren in Bad Neuenahr-Ahrweiler
1983-1985Studium der Fachgebiete Malerei, Design und Keramik am Washington College, Chestertown, Maryland/ USA
1988Bachelor of Fine Arts in Malerei und Fotografie, Austin College, Sherman, Texas/ USA
1994Staatsexamen für Lehramt Kunsterziehung und Englisch, Johannes-Gutenberg-Universität Mainz
2001Diplom Freie Bildende Kunst in Malerei und Druckgrafik an der Akademie für Bildende Künste Mainz bei Prof. Peter Lörincz
2009-2013Gemeinschaftsatelier mit Prof. Peter Lörincz in Saint-Jean-de-Fos, Frankreich
seit 2011Mitglied des Künstlersonderbundes, Berlin

Heike Negenborn lebt und arbeitet in Windesheim.

Preise und Stipendien

2021Arbeitsstipendium der Stiftung Kunstfonds Bonn
Projektstipendium, Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur
2020Publikationsförderung, Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz
Zwei Projektstipendien, Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur
2018Arbeitsstipendium der Association Les Vendémiaires in Saint-Mathieu-de-Tréviers
Pfalzpreis für Bildende Kunst – Hauptpreis des Museums Pfalzgalerie Kaiserslautern
2017Wilhelm-Morgner-Preis 2016 der Stadt Soest
Honorable Mention, Kategorie Druckgrafik, 10e Biennale internationale d’estampe contemporaine de Trois-Rivières, Québec, Kanada
2015Mainzer Kunstpreis Eisenturm Gedächtnispreis Hans-Jürgen Imiela
2014Andreas-Kunstpreis des Nationalparks Harz
2013Kunstpreis Landkreis Germersheim – Albert Haueisen-Preis
2004Preis für Malerei der Stadt Dierdorf
2000Arbeitsstipendium der Stadt Bad Münster am Stein-Ebernburg
1998-1999Stadtdruckerpreis der Stadt Mainz
1993Förderstipendium der Johannes-Gutenberg-Universität, Mainz
1987-1988Kunststipendium des Austin College, Sherman, Texas/ USA