D / E

Künstler der Galerie

Thomas Lange

Biografie

1957geboren in Berlin
1976Studium an der Hochschule der Künste Berlin (heute UdK), bei Wolfgang Petrick und Herbert Kaufmann
1982Meisterschüler bei Herbert Kaufmann
1986Lehrauftrag an der Universität Marburg
1988-1989Gastprofessur an der Hochschule der Künste Berlin (heute UdK), Berlin
2000-2001Dozent für die Sommerakademie „Schwäbischer Kunstsommer“, Kloster Irsee, Kaufbeuren
2002Dozent für die Sommerakademie „Schwäbischer Kunstsommer“, Kloster Irsee, Kaufbeuren
2003Realisierung des Altar-Triptychons; „Pietá und Auferstehung“ im St. Paulus-Dom zu Münster
seit 2004Lehraufträge u.a. an der Università Pontificia Gregoriana, Rom; Accademia di Belle Arti di Brera, Mailand; Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg; Kunstakademie Bad Reichenhall; Akademie der Bildenden Künste Kolbermoor (AdbK)

Thomas Lange lebt und arbeitet in Berlin und Torre Alfina/ Italien.

Preise und Stipendien (Auswahl)

2001Gewinner des Kunstpreises „Primo Premio Suzzara“, Mantova/ Italien
1983Stipendiat der Karl-Schmidt-Rottluff-Stiftung