Grenzerfahrung – Peer Boehm

Grenzerfahrung - Peer Boehm
Grenzerfahrung, 2020

Malerei und Zeichnung

19. Januar – 27. Februar 2021
verlängert bis 13. März 2021

Ab 9. März 2021 kann die Ausstellung nach Terminvereinbarung via Email oder Telefon gern im Original angesehen werden. Voraussetzung ist eine stabile 7-Tage-Inzidenz von 50-100 und das Tragen einer OP- oder FFP2-Maske. Zudem gibt es hier einen Ausstellungsrundgang mit Peer Boehm und Jochen L. Stöckmann zum Anhören (Dauer: 37 Min).

Zur Ausstellung ist ein Katalog zum Preis von 20 Euro erschienen. Das angekündigte Künstlergespräch mit Jochen L. Stöckmann muss pandemiebedingt leider entfallen.

Unter dem Titel Grenzerfahrung stellt die Galerie Poll den Maler und Zeichner Peer Boehm erstmals in einer Einzelausstellung vor. Mit Zeichnungen war der Kölner Künstler bereits im Sommer 2019 an der Themenausstellung erinnern – träumen – zeichnen der Galerie beteiligt.

Peer Boehm verknüpft in Leinwandarbeiten, Aquarellen und Zeichnungen mit Kugelschreiber Erinnerungen mit Bildern von Reisen und urbanen Räumen. Grundlage für seine Motive sind Fotos, die er in Fotoalben vom Flohmarkt oder im Internet findet.

Weiterlesen …