Sean Gallagher und Harriet Groß

Cutouts

4. März – 6. April 2002

Mit der Präsentation neuer Arbeiten von Sean Gallagher und Harriet Groß setzen wir unsere im letzten Jahr initiierte Reihe “Junge Kunst” mit Absolventen der Universität der Künste Berlin fort.

In den Zeichnungen des 1959 in Kanada geborenen Sean Gallagher steht der Mensch im Mittelpunkt, der sich einer in allen Bereichen immer komplexer werdenden Welt gegenübersieht, die es zu bewältigen gilt. In dem Gallagher das traditionelle Medium der Bleistiftzeichnung und die figürlich verhaftete Darstellungsform wählt, wirft er mittels erzählerischer und illustrativer Elemente Fragen zum menschlichen Dasein auf. Dabei zielen seine Bildideen auf die Erfahrung eines emotional wahrgenommenen Augenblicks.

Den kleinformatigen Zeichnungen von Gallagher stehen die sogenannten “Cutouts” von Harriet Groß gegenüber. Groß, 1965 in München geboren, spannt mittels Schnüre Diagramme und Räume, durch die der Blick auf einen eigenen Mikrokosmos fällt, dessen Motive aus geschnittenem Papier dargestellt sind. Die Transparenz des Herstellungsprozesses, der Schnitte und Schichten für den Betrachter nachvollziehbar macht, bildet für Groß die Grundlage, sich der menschlichen Wahrnehmung zu nähern, verbunden mit der Absicht, dieser eine neue Intensität zu verleihen.

In der Gegenüberstellung beider künstlerischer Vorgehensweisen entsteht eine interessante Korrespondenz, die auch dem Besucher neue Wahrnehmungsformen offerieren möchte.

Kurzbiografie Sean Gallagher

1959 geboren in Calgary, Kanada
1964-72 Grundschule in Pakistan, Winnepeg, Montreal, Großbritannien und Ottawa
1972-76 High School in Ottawa, Kanada und der Arktis
1982-87 Abschluss in Wirtschaft: University of Alberta, Edmonton, Kanada
1987-92 Eigene Computer Consulting Firma, Edmonton, Kanada
1992-94 Kunststudium am Alberta College of Art, Calgary, Kanada
1994-99 Studium an der Hochschule der Künste Berlin, Klasse Baselitz: Meisterschüler

Stipendien:
1993 Heritage Trust Fund, Louise McKinney scholarship
1994 Alberta Government study grant Illingworth Kerr travel study scholarship
1995 Alberta Government study grant
1999-2001 Atelierstipendium der Karl Hofer Gesellschaft

Sammlungen:
Investitionsbank, Berlin, Deutsche Gesellschaft für Mittelstandsberatung mbH, München

Kurzbiografie Harriet Groß

1967 geboren in München
1986-87 Leibniz Kolleg, Tübingen
1988-94 Studium der Medizin an der Freien Universität, Berlin
1995-2001 Studium der Bildenden Kunst an der Hochschule der Künste, Berlin
2002 Meisterschülerin bei Prof. Marwan

Stipendien:
1997 Internationale Sommerakademie Salzburg (Nancy Spero/Leon Golub)
1998 Studienaufenthalt am Royal College of Art in London (Erasmusprogramm), Internationale Sommerakademie Salzburg (Katharina Sieverding), European Heritage Days, Project “The Cathedral” in Kiew, Ukraine

Kommentare sind geschlossen.