Exhibitions

Solo exhibitions (selection)

 

1995

Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart

1998

artothek, Cologne

1999

Deutsche Akademie Villa Massimo, Rome, witht Carl Vetter; Kunstverein Arnsberg

2000

Kunstverein Unna

2001

Galerie Barbara Cramer, Bonn

2002

Kunstverein Wilhelmshöhe, Ettlingen; Im Museum, Junge Kunst, Wolfsburg; Museum Burg Wissem, Troisdorf

2004

Deutsche Gesellschaft für christliche Kunst, Munich; Graphikmuseum Pablo Picasso, Münster, with Barbara Klemm and Honoré Daumier

2006

Emmanuel Walderdorff Galerie, Cologne

2007

Kunstverein Ahlen; Matthias Beckmann, S.M.A.K. Stedelijk Museum voor Actuele Kunst, Gent; Deutscher Bundestag, Berlin, with Oliver Heissner and Lars Peter; Ulmer Museum; Galerie Merkle, Stuttgart; Kunstverein Bochum

2008

Emmanuel Walderdorff Galerie, Cologne

2009

Berlinische Galerie, Berlin; Hessisches Landesmuseum Darmstadt, Galerie Netuschil, Darmstadt; Galerie Weisser Elefant, Berlin, with Inge Krause

2010

Franckesche Stiftungen, Halle/Saale

2011

Städtische Galerie in the Schlosspark Strünkede, Herne; Emmanuel Walderdorff Galerie, Cologne, with Hans Pfrommer

2012

Berliner Ateliers, Columbus Art Foundation, Ravensburg; Berliner Ateliers, Fruehsorge Contemporary Drawings, Berlin

2013

“Berliner Ateliers”, galerie laurent mueller, Paris; “Aus dem Bleistiftgebiet”, Galerie der Kreissparkasse Echterdingen, Neue Kunst im Hagenbucher, Heilbronn

2014

“Von Tee zu Tee”, Museum for Asian Art, Berlin; “Matthias Beckmann zeichnet im rbb”, rbb-Galerie, TV-Center Berlin; “KGB – Matthias Beckmann undercover”, series of drawings to the 29 urban galleries in Berlin, KGB-Art Night, Studio 1, Kunstquartier Bethanien

2015

„Solo für Hauser 3: Matthias Beckmann – Beckmann zeichnet Hauser“, Kunststiftung Erich Hauser, Rottweil, kuratiert von Heiderose Langer; „Bilder der fließend vergänglichen Welt“, Zeichnungen und ein Animationsfilm von Matthias Beckmann, japanische Zeichnungen und Holzschnitte, Kunstraum Claudia Delank, Berlin

2016

„Alte Titel neue Bilder“, Ein Zeichentrickfilm und eine Zeichenfolge, Manière Noire, Berlin; „Kubin zeichnen“, Kubin-Haus Zwickledt, Wernstein am Inn, Österreich; „how to draw a horse – Matthias Beckmann & Roman Podeszwa“, FAK – Förderverein Aktuelle Kunst Münster e.V.; „Suche Hedwig“, Zeichnungen zur St. Hedwigs-Kathedrale, Kathedralforum St. Hedwig, Berlin; „Ich zeichne, also bin ich“, CCB – Catholic Cube Berlin

2017

„Unterwegs“, Kunstverein Münsterland, Coesfeld; „Matthias Beckmann – Stadtzeichner“, Kunstverein Rüsselsheim; „Matthias Beckmann – Ambulanter Zeichner“, Studiengalerie, PH Ludwigsburg; „Matthias Beckmann … sieht Mariposa und illustriert das Buch „Reflexionen, die sich lohnen“ …“, Galerie Artlantis, Stuttgart

 

Group exhibitions (selection)

 

1997

Form und Funktion der Zeichnung heute, Art Frankfurt; Die Weissenhofer – Nichts geht mehr, Gesellschaft der Freunde junger Kunst, Baden-Baden; Kunstpreis junger westen, Kunsthalle Recklinghausen

1999

Künstlerhaus Dortmund

2000

Württembergischer Kunstverein, Stuttgart

2002

Kunsthalle Recklinghausen

2003

Kunsthalle Erfurt

2004

1. Biennale for Drawing, Kunstverein Eislingen

2005

meeting identities IV: bilder/glauben, Galerie Nord / Kunstverein Tiergarten, Berlin; Columbus Art Foundation, Ravensburg; Die Weissenhofer – mobile immobile, Mannheimer Kunstverein

2006

Westfälisches Landesmuseum, Münster

2007

Galeria Medium, Bratislava, with Svätopluk Mikyta and Klaus-Martin Treder

2008

Kultur Bahnhof Eller, Düsseldorf; Kunstraum Düsseldorf; Galerie Thomas, Munich; Johanniterhalle, Schwäbisch Hall

2009

Neuer Berliner Kunstverein

2010

Berlinische Galerie and GASAG, Projektraum Deutscher Künstlerbund, Berlin; Ludwiggalerie Schloss Oberhausen, Oberhausen; multiple choice, Emmanuel Walderdorff Galerie, Cologne; Transformer Gallery, Washington D.C., USA; /+\=X, curated by Spunk Seipel, Woodward Studios, Kapstadt

2011

Galerie der Stadt Backnang; Ulmer Museum; Kunst + Kulturverein Alte Schule Baruth e.V.; Arakne – de fil en aiguille dans le dessin, curated by the drawing lab, Dina Renninger and Jan Philipp Fruehsorge, Galerie Laurent Mueller, Paris

2012

Goethe-Institut Johannesburg, South Africa; Mit Blei- und Farbstift, Zeitgenössische Zeichnungen, Poll Galerie, Berlin; Rokovoko, Kunstforum Mainturm, Flörsheim, with Martina AltSchäfer

2013

“Le Prix Canson 2013 pour l’art et le papier”, exhibition of the 39 nominated artists, Petit Palais, Paris; Transition”, Manière Noire, LIA (Leipzig International Art Programm), Spinnerei Leipzig; “Aan Tafel – Am Tisch”, Schau Fenster, Space for Art, Berlin

2014

“Weltinnenraum”, De Vishal – Space for Visual Arts, Haarlem (NL); “Haarlem Spring”, House of Margreet Bouman and Ronald Ruseler, Haarlem (NL); “Spur der Steine”, exhibition on the occasion of the existence of the Tabor Presse Berlin, Alte Feuerwache, Berlin

2015

„Tiere schauen“, Hegenbarth Collection, Berlin; „Hirschgang – Eine Rückführung“, Württembergischer Kunstverein Stuttgart; „Die Zeichnung geht weiter. Positionen zeitgenössischer Zeichenkunst“, Galerie Poll, Berlin; „13. RischArt_Projekt: Warten“, Kunst im Hauptbahnhof Munich

2016

„1884 to 1915 – An Artistic Position“, National Gallery Windhoek, Namibia; „reFORM“, 2. Art Award of the Evangelische Landeskirche in Württemberg, Landesmuseum Württemberg, Altes Schloss, Stuttgart; „Wechselraum“, Deutscher Künstlerbund Projektraum, Berlin; 30 Jahre Kunststiftung Poll. Einblick in die Sammlung I-IV / Teil III, Kunststiftung Poll, Berlin

2017

„Drawing from the Future“, 75 Zeichnungen der Gegenwart, Salon für Kunstbuch, 21er Haus, Wien; „Let’s buy it! Kunst und Einkauf“, Ludwig Galerie Oberhausen; „Heimat ?“, Projektraum des Deutschen Künstlerbundes, Berlin; „Künstlerbücher für Alles“, Zentrum für Künstlerpublikationen, Weserburg, Bremen

2018

„Ausstellen des Ausstellens“, Staatliche Kunsthalle Baden-Baden; „Kannitverstan – Was Zeichnungen erzählen“, Kommunale Galerie Berlin; „100. Ausstellung“, Galerie Axel Obiger, Berlin; „Eröffnung Kunsthalle Hense“, Kunsthalle Hense, Gescher