Eric Keller, KFZ Hinze, 2010-12

Von der Kunst, Kunst zu fördern

Special exhibition in the Städtische Galerie Dresden

16th April to 25th July 2021

The Ostdeutsche Sparkassenstiftung of the Free State of Saxony, together with the Ostsächsische Sparkasse Dresden, has handed over an important set of artworks to the Städtische Galerie Dresden. In the exhibition, the new additions will be presented together with loans from the collection of the Ostsächsische Sparkasse Dresden.

Städtische Galerie Dresden
Wilsdruffer Straße 2
01067 Dresden

More information can be found here.

Eric Keller, KFZ Hinze, 2010-12

Von der Kunst, Kunst zu fördern

Sonderausstellung in der Städtischen Galerie Dresden

16. April – 25. Juli 2021

Die Ostdeutsche Sparkassenstiftung im Freistaat Sachsen hat zusammen mit der Ostsächsischen Sparkasse Dresden ein bedeutendes Konvolut an Kunstwerken an die Städtische Galerie Dresden übergeben. In der Ausstellung werde die Neuzugänge zusammen mit Leihgaben aus der Sammlung der Ostsächsischen Sparkasse Dresden präsentiert.

Städtische Galerie Dresden
Wilsdruffer Straße 2
01067 Dresden

Weitere Informationen finden Sie hier.

Gravidity

Gravidity
Birth (Geburt II), 1967

Maina-Miriam Munsky (1943-1999)

Painting and drawing of the 1960s

4th June to 31th July 2021
Opening: Thursday, 3rd June, 18-21 Uhr

The exhibition is sponsored by:

Gravidität

Gravidität
Geburt II, 1967

Maina-Miriam Munsky (1943-1999)

Malerei und Zeichnung der 1960er Jahre

4. Juni – 31. Juli 2021 (im August nach Vereinbarung)
Eröffnung: Donnerstag, 3. Juni, 18-21 Uhr

Anlässlich der Ausstellung führt Jochen L. Stöckmann ein Gespräch mit Daniel Ben Sorge und Lothar C. Poll, nachzuhören auf der Website der Galerie.

50 Jahre nach der ersten Einzelausstellung von Maina-Miriam Munsky im Jahr 1971 zeigt die Galerie Poll mit Gravidität erstmals das in den 1960er Jahren entstandene Frühwerk der Künstlerin. Ihre damals noch surreal anmutenden Bilder und Zeichnungen des weiblichen Körpers kreisen bereits um Sujets wie Fruchtbarkeit, Schwangerschaft und Geburt. Erst in den 1970er Jahren findet Munsky zu ihrem an der Neuen Sachlichkeit geschulten, hyper­realistischen Stil, mit dem die seither von der Galerie vertretene Künstlerin bekannt wurde.

Weiterlesen …

Martina Altschäfer

Martina Altschäfer
Spring (Frühling), 2020

true places II

19th March to 24th April 2021, extended until 29th May 2021

During the lockdown, exhibition viewing is online or by appointment only with a daily negative test result and a FFP2 mask.

On the occasion of the exhibition, Jochen L. Stöckmann lead a conversation
with the artist, which is available here (duration: 56 min). Besides, a catalogue with a text by Christoph Peters has been published.

With true places II, Galerie Poll continues an earlier exhibition of high alpine drawings by Martina Altschäfer. Whereas the mountain landscapes shown in 2016 were mostly deserted, the artist now sets figures from the world of myths and legends within her true places derived from reality and imagination.

Weiterlesen …

Martina Altschäfer

Martina Altschäfer
Frühling, 2020

true places II

19. März – 24. April 2021, verlängert bis 29. Mai 2021

Während des Lockdowns Ausstellungsbesichtigung nur online oder nach vorheriger Terminvereinbarung mit tagesaktuell negativem Testergebnis und FFP2-Maske.

Jochen L. Stöckmann hat anlässlich der Ausstellung ein Gespräch mit der Künstlerin geführt, das hier nachzuhören ist (Dauer: 56 Min). Zudem ist ein Katalog mit einem Text von Christoph Peters erschienen.

Mit true places II setzt die Galerie Poll die Ausstellungen mit Zeichnungen von Martina Altschäfer aus dem Hochgebirge fort. Waren die 2016 gezeigten Gebirgslandschaften meist menschenleer, stellt die Künstlerin nun Figuren aus der Welt der Mythen und Sagen in ihre aus der Realität und der Imagination gewonnenen true places.

Weiterlesen …

Liminal Experience – Peer Boehm

Liminal Experience - Peer Boehm
Tug of War (Tauziehen), 2020

Paintings and Drawings

parallel in the Schaulager of the Galerie Poll

19th March to 24th April 2021, extended until 29th May 2021

A catalogue has been published to accompany the exhibition in the gallery.

Richard Thieler, Neues Off, Black Lives Matter, 2020

Richard Thieler. Cinema architectures Berlin

Window exhibition in the Infostation Siemensstadt

6th February to 10th April 2021
extended until 24 April 2021

The exhibition „Cinema architectures Berlin“ tells of the urgency and the probability, about the departure to create a utopian world, about economic growth in West Berlin and above all about today.

Infostation Siemensstadt
Goebelstraße 2
13627 Berlin

More information can be found here.

Richard Thieler, Neues Off, Black Lives Matter, 2020

Richard Thieler. Kinoarchitekturen Berlin

Schaufensterausstellung in der Infostation Siemensstadt

6. Februar – 10. April 2021
verlängert bis 24. April 2021

Die Ausstellung „Kinoarchitekturen Berlin“ erzählt von der der Dringlichkeit und der Wahrscheinlichkeit, vom Aufbruch eine utopische Welt zu schaffen, vom Westberliner Wirtschaftswachstum und vor allem vom Heute.

Infostation Siemensstadt
Goebelstraße 2
13627 Berlin

Weitere Informationen finden Sie hier.