More than a story

More than a story
Last Shot, 2020

Markus Draper. Painting

3rd September to 23rd October 2021
Opening: Thursday, 2nd September 2021, 6-9 p.m.

A catalogue will be published.

The exhibition and catalogue are sponsored by:
  

More than a story

More than a story
Last Shot, 2020

Markus Draper. Malerei

3. September – 23. Oktober 2021
Eröffnung: Donnerstag, 2. September 2021, 18-21 Uhr

Es erscheint ein Katalog.

Ausstellung und Katalog werden gefördert durch:
  

Gravidity

Gravidity
Birth II (Geburt II), 1967

Maina-Miriam Munsky (1943-1999)

Paintings and Drawings from the 1960s

4th June to 31th July 2021 (in August by appointment)
Opening: Thursday, 3rd June 2021, 6-9 p.m.

On the occasion of the exhibition, Jochen L. Stöckmann led a discussion between Daniel Ben Sorge and Lothar C. Poll, which is available here.

The current corona protection regulations apply to the exhibition visit. An appointment and proof of a negative corona test are no longer necessary.

Fifty years after Maina-Miriam Munsky’s first solo exhibition in 1971, Galerie Poll is showing the artist’s early work from the 1960s for the first time in an exhibition titled Gravidity. In 1971, when Galerie Poll began to represent Munksy, her pictures and drawings of the female body had already begun to revolve around subjects such as fertility, pregnancy, and birth, though they still had a surreal cast. It was not until the 1970s that she found her hyperrealist style, schooled in New Objectivity, with which she has since become known.

Weiterlesen …

Gravidität

Gravidität
Geburt II, 1967

Maina-Miriam Munsky (1943-1999)

Malerei und Zeichnung der 1960er Jahre

4. Juni – 31. Juli 2021 (im August nach Vereinbarung)
Eröffnung: Donnerstag, 3. Juni 2021, 18-21 Uhr

Für den Ausstellungsbesuch gelten die aktuellen Corona-Schutzvorschriften. Eine Terminvereinbarung und der Nachweis eines negativen Coronatests sind nicht mehr notwendig.

Anlässlich der Ausstellung hat Jochen L. Stöckmann ein Gespräch mit Daniel Ben Sorge und Lothar C. Poll geführt, das hier nachzuhören ist. (Dauer: 32 Min.)

50 Jahre nach der ersten Einzelausstellung von Maina-Miriam Munsky im Jahr 1971 zeigt die Galerie Poll mit Gravidität erstmals das in den 1960er Jahren entstandene Frühwerk der Künstlerin. Ihre damals noch surreal anmutenden Bilder und Zeichnungen des weiblichen Körpers kreisen bereits um Sujets wie Fruchtbarkeit, Schwangerschaft und Geburt. Erst in den 1970er Jahren findet Munsky zu ihrem an der Neuen Sachlichkeit geschulten, hyper­realistischen Stil, mit dem die seither von der Galerie vertretene Künstlerin bekannt wurde.

Weiterlesen …

Eric Keller

Eric Keller
Schönbach, 2021

Painting

In the Schaulager at Galerie Poll

6th July to 14th August 2021

Opening: Saturday, 3rd July 2021, 12-6 p.m.
The artist will be present.

A catalogue will be published. On the occasion of the exhibition, Jochen L. Stöckmann conducted a conversation with Eric Keller, which can be heard here. (Duration: 17 min.)

In July and August, to mark the publication of Eric Keller’s first catalogue, the Schaulager at Galerie Poll will be showing a special summer exhibition with a selection of Keller’s paintings from 2020 and 2021.

Weiterlesen …

Eric Keller

Eric Keller
Schönbach, 2021

Malerei

im Schaulager der Galerie Poll

6. Juli – 14. August 2021

Eröffnung: Samstag, 3. Juli 2021, 12-18 Uhr
Der Künstler ist anwesend.

Es erscheint ein Katalog. Anlässlich der Ausstellung hat Jochen L. Stöckmann ein Gespräch mit Eric Keller geführt, das hier nachzuhören ist. (Dauer: 17 Min.)

Im Schaulager der Galerie Poll ist im Juli/ August aus Anlass des Erscheinens des ersten Kataloges von Eric Keller ein „Sommerspecial“ mit einer Auswahl seiner Malerei aus den Jahren 2020 und 2021 zu sehen.

Weiterlesen …

Bettina von Arnim, Shaft (Schacht), 1972

Scratching the Surface

Exhibition in the Hamburger Bahnhof, Berlin

30th May to 7th November 2021

The exhibition looks to the recent history of art in order to trace some of the entanglements between human beings, technology and nature. The range of works collected in the Rieckhallen extends from post-1960s tendencies such as land art, Arte Povera, and Conceptual Art through to contemporary artistic practices that address environmental and ecological concerns.

Hamburger Bahnhof
Invalidenstraße 50-51
10557 Berlin

More information can be found here.

Bettina von Arnim, Schacht, 1972

Scratching the Surface

Ausstellung im Hamburger Bahnhof, Berlin

30. Mai – 7. November 2021

Die Ausstellung betrachtet das Zusammenspiel von Mensch, Technik und Natur anhand von Beispielen aus der jüngeren Kunstgeschichte. Die Bandbreite der in den Rieckhallen versammelten Positionen reicht von historischen Entwicklungen seit den 1960er-Jahren, wie etwa Land Art, Arte Povera und Konzeptkunst, bis hin zu zeitgenössischen künstlerischen Auseinandersetzungen mit den Themen Ökologie und Umwelt.

Hamburger Bahnhof –
Museum für Gegenwart
Invalidenstraße 50-51
10557 Berlin

Weitere Informationen finden Sie hier.

Installationsansicht, © Foto: Göran Gnaudschun, 2021

Göran Gnaudschun auf der 17. Architekturbiennale Venedig

22. Mai – 21. November 2021

Im Italienischen Pavillion im Arsenale sind Teile der photographischen Arbeit „Stimmen, die sich suchen“ (seit 2018) von Göran Gnaudschun zu sehen. Die Ausstellung wurde von Emilia Giorgi in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut Rom kuratiert.

Arsenale
Sestiere Castello
Campo della Tana 2169/F
30122 Venedig

Weitere Informationen finden Sie hier.

Installation-View, © photo: Göran Gnaudschun, 2021

Göran Gnaudschun on the 17th International Architecture Exhibition

22th May to 21st November 2021

In the Italian pavilion in the Arsenale you can see parts of Göran Gnaudschuns photographic work „Voices Seeking One Another“ (since 2018). The exhibition was curated by Emilia Giorgi in cooperation with the Goethe-Institut Rome.

Arsenale
Sestiere Castello
Campo della Tana 2169/F
30122 Venice

More information can be found here.