50 Years Galerie Poll

8th September to 3rd November 2018
Opening: Friday, September 7th, 6-9pm

An extensive publication is going to appear.

50 Jahre Galerie Poll

8. September bis 3. November 2018
Eröffnung: Freitag, 7. September, 18-21 Uhr

Es erscheint eine umfangreiche Publikation.

 

 

Eric Keller

Eric Keller
Calm Drift (Stille Drift), 2018

Calm Drift

9th June to 28th July 2018
Opening: Friday, 8th June, 6-9 p. m.

Eric Keller

Eric Keller
Stille Drift, 2018

Stille Drift

9. Juni bis 28. Juli 2018
Eröffnung: Freitag, 8. Juni, 18-21 Uhr

 

Unter dem Titel „Stille Drift“ zeigt die Galerie Poll Arbeiten des Malers Eric Keller aus den vergangenen zwei Jahren erstmals in einer Einzelausstellung. Seit 2012 waren Bilder des Künstlers bereits mehrmals in Themenausstellungen zu sehen.

Mit seiner Malerei umkreist Eric Keller Stadt- und Industrielandschafen, Menschen und Porträts sowie Interieurs verlassener Orte. Die Motive entstehen zumeist aus der Erinnerung, hin und wieder nach Skizzen. Dem Künstler kommt es nicht auf das Abbild an, ihm geht es um eine Wiedergabe von Erlebtem, Erfahrungen und Stimmungen. Immer wieder übermalt und verändert Keller im Entstehungsprozess einzelne Partien seiner Gemälde. Die dabei verrinnende Zeit ist ein wichtiger Faktor, weil das Detail in der Erinnerung immer mehr an Bedeutung verliert, die formale Verallgemeinerung tritt in den Vordergrund. Die Ölfarbe wird in mehreren lasierenden Schichten übereinander auf den Bildträger Holz, nur selten auf Leinwand aufgetragen. Die Farbpalette des Künstlers mit blassen gedeckten Grau-, Blau-, Violett- oder auch Ockertönen lässt die Bilder wie eingefroren wirken und betont eine gewisse Melancholie.

Weiterlesen …

Johannes Daniel, UNSPECIFIED, 2018
Daniel Poller, Schlossbewohner, 2017
2 x 2
zwei Doppelausstellungen mit vier Positionen junger Kunst

 

Teil II
Johannes Daniel Malerei
Daniel Poller Fotografie

 

21. April – 2. Juni 2018
Eröffnung: Freitag, 20. April 2018, 18-21 Uhr

 

Einen Maler und einen Fotografen – Johannes Daniel und Daniel Poller – stellt die Galerie Poll im zweiten Teil ihrer Ausstellungsreihe 2 x 2 erstmals in Berlin vor. Zum Auftakt hatten der Maler Justus Bräutigam und die Fotografin Susanne Keichel ebenfalls neue Arbeiten gezeigt.

Johannes Daniel bedient sich konventioneller Mittel in der Malerei und entwickelt daraus aktuelle Bilder. Dieser Prozess der Bildwerdung steht im Fokus seiner Auseinandersetzung um die Bedingungen und Möglichkeiten der Malerei. Sein besonderes Interesse gilt der Transformation von Alltagssituationen, Seherlebnissen in Kunstausstellungen oder Hör- und Leseerfahrungen sowie digitalen Bildern in seine künstlerische Arbeit. Für Daniel ergibt sich daraus ein fortlaufender Prozess der Entwicklung und Ausformulierung von Bildern: „Im Wiederholen und Sampeln von Bildgedanken und -fragmenten und der prinzipiellen Uneinholbarkeit eines gedanklichen Konstrukts im malerischen Ausdruck liegt für mich der Zwang fortzufahren. Denn die nächste Formulierung ist der erneute Versuch, das Verhältnis zwischen innerem und gemaltem Bild zu thematisieren.“

Weiterlesen …

Johannes Daniel, UNSPECIFIED, 2018
Daniel Poller, Castle Residents (Schlossbewohner), 2017
2 x 2
two Double Exhibitions With Four Positions of Young Art

Part II
Johannes Daniel Paintings
Daniel Poller Photography

 

21st April to 2nd June 2018
Opening: Friday, 20th April 2018, 6-9 p. m.

 

A painter and a photographer – Johannes Daniel and Daniel Poller – are featured for the first time in Berlin in Galerie Poll’s second edition of their exhibition series 2 x 2. The series had opened with new works by the painter Justus Bräutigam and the photographer Susanne Keichel.

Johannes Daniel avails himself of conventional painterly means and develops these into topical pictures. This process of image crafting is central to his examination of the conditions and possibilities of painting. He is particularly interested in the transformation of everyday situations, of viewing perceptions in exhibitions or hearing and reading experiences as well as of digital images in his artistic works. For Daniel this leads to an ongoing process of development and formulation of pictures: “For me the compulsion to continue on with my work lies in the repetition and sampling of pictorial ideas and fragments and the fundamental unreachability of a conceptual construct in the painterly expression, because the next formulation is the renewed attempt to thematise the relationship between the inner and the painted image.”

Weiterlesen …

The Fair Planning for 2018 is not yet concluded.

Die Messeplanung für 2018 ist noch nicht abgeschlossen.

DIE ERSTE GENERATION. Bildhauerinnen der Berliner Moderne

DIE ERSTE GENERATION. Bildhauerinnen der Berliner Moderne
Genni / Jenny Wiegmann-Mucchi, Relaxing Dancer (Ausruhende Tänzerin), 1969

with Sophie Wolff, Käthe Kollwitz, Milly Steger, Marg Moll, Tina Haim-Wentscher, Renée Sintenis, Christa Winsloe, Emy Roeder, Genni / Jenny Mucchi-Wiegmann and Louise Stomps

18th February to 17th June 2018

Georg Kolbe Museum
Sensburger Allee 25
14055 Berlin

For further information please click here.

DIE ERSTE GENERATION. Bildhauerinnen der Berliner Moderne

DIE ERSTE GENERATION. Bildhauerinnen der Berliner Moderne
Genni / Jenny Wiegmann-Mucchi, Ausruhende Tänzerin, 1969

mit Sophie Wolff, Käthe Kollwitz, Milly Steger, Marg Moll, Tina Haim-Wentscher, Renée Sintenis, Christa Winsloe, Emy Roeder, Genni / Jenny Mucchi-Wiegmann und Louise Stomps

18. Februar – 17. Juni 2018

Georg Kolbe Museum
Sensburger Allee 25
14055 Berlin

Weitere Informationen finden Sie hier.