Joachim Palm

U-Bahn, 1972, Radierung, 56 x 46 cm, Auflage 30

Wolfgang Petrick

Hunde, 1969, Lithographie, 78 x 57,5 cm, Auflage 30

Biographie, 1972, Radierung, 30 x 25 cm, Auflage 30

Aufgetaucht, 1980, Radierung, 23 x 18 cm, Auflage 100

Peter Sorge

Schubkastenradierung, 1974, Radierung, 38 x 32 cm, Auflage 50

J & J, 1963, Radierung, 19 x 30 cm, Auflage 20

Gall Is Sweet, 1964, Radierung, 19 x 30 cm, Auflage 20

8 x 4, 1964, Radierung, 40 x 24 cm, Auflage 20

Nr. 1, 1969, Radierung, 45 x 39 cm, Auflage 30

Nach London fahren, 1969, Radierung, 45 x 39 cm, Auflage 30

Schöner Sommer gewesen, 1969, Radierung, 40 x 44 cm, Auflage 30

Rohrfrei, 1971, Radierung, 20 x 30 cm, Auflage 100

Gunner, 1972, Radierung, 40 x 30 cm, Auflage 50

Klick, 1972, Radierung, 28 x 19 cm, Auflage 50

Die letzte Stunde der S. Allende, 1974, Radierung, 35 x 50 cm, Auflage 50

Projektion, 1978, Radierung, 30 x 50 cm, Auflage 50

Die Welt ist voll Licht, 1979, Radierung, 15 x 11 cm, Auflage 60

Strahlung, 1978, Radierung, 30 x 50 cm, Auflage 50

Selbstporträt, 1985, Radierung, 30 x 21 cm, Auflage 50

Hommage an Max Beckmann, 1984, Radierung, 35 x 39 cm, Auflage 50

Eurovieh, 1993, Radierung, 24,7 x 17,2 cm, Auflage 20

 

 

 

 

 

Sarah Haffner

In the blue Room – Images 1996-1999

7th February – 25th March 2000

 

Sarah Haffner

Im blauen Raum – Bilder 1996-1999

7. Februar – 25. März 2000

Aus Anlaß des 60. Geburtstages von Sarah Haffner zeigt die Galerie Eva Poll in der Ausstellung “Im blauen Raum” neue Bilder aus den Jahren 1996 bis 1999.

Sarah Haffner wurde 1940 in Cambridge geboren und wuchs in London auf, da ihre Eltern Deutschland im Jahre 1938 wegen der jüdischen Herkunft der Mutter verlassen hatten. 1954 kam sie nach Berlin und nahm hier zwei Jahre später ihr Kunststudium auf. Die Emigration der Eltern und Sarah Haffners Gefühl, eine Außenseiterin zu sein, zieht sich wie ein roter Faden durch ihre Malerei und spielt auch in Ihren Texten eine wichtige Rolle.

Weiterlesen …