Ausstellungen

Einzelausstellungen (Auswahl)

 

1964

Galerie Loehr, Frankfurt am Main; Galerie La Galère, Paris

1970

Galerie Poll, Berlin

1971

Galerie G. Kammer, Hamburg

1973

Galerie Ostentor, Dortmund; Galerie Poll, Berlin (Katalog)

1976

Galerie Poll, Berlin; Galerie Apex, Göttingen

1977

Centre Culturel de la Ville de Toulouse

1978

Galerie Hermeyer, München; Galerie Bernauer-Berg, Frankfurt am Main

1979

Musée de Cahors, Lot

1981

Kunstverein Augsburg (Katalog)

1982

Galerie Poll, Berlin

1983

Galerie in der Böttcherstraße, Bremen

1984

Studio Jaeschke, Bochum

1985

Neuer Berliner Kunstverein, Berlin (Katalog); Galerie Poll, Berlin

1986

Grenier du Chapitre, Cahors

1987-90

Projekt: „Das Spiegel-Labyrinth“ auf einem Berg über Cahors

1990

Musée de la Ville d’Agen

1994

Galerie Villa Bösenberg, Leipzig

1998

Kurt-Tucholsky-Gedenkstatte, Schloß Rheinsberg

1999

Université de Toulouse le Mirail; Künstlerhaus Schloß Wiepersdorf bei Jüterborg/Brandenburg

2000

Gotische Halle der Stadt Ansbach; Galerie Libraire Calligramme, Cahors

2015

„Die Cyborgs und ihre Spuren“, Galerie Poll, Berlin; countdown, Bettina von Arnim. Radierungen, Kunststiftung Poll, Berlin; „Mutanten und Meterologen“, Philipp Pflug Contemporary, Frankfurt am Main; „Berlin-Cahors 1966-1986 La romantique et le cyborg„, Calligramme, Cahors

2016

Bettina von Arnim, „Traces d’Icare“, Association culturelle de l’Abbaye de Beaulieu, Ginals, Frankreich

 

Gruppenausstellungen (Auswahl)

 

1963-77

Große Kunstausstellung Berlin

1966-73

Große Kunstausstellung, München

1968

Junge Berliner Graphik, Wanderausstellung

1969

Frankfurter Kunstverein

1970-85

Jahresausstellungen des Deutschen Künstlerbundes

1971

Aktiva 71, München und Münster

1973

„Prinzip Realismus“, Wanderausstellung (Berlin, München, Rom, Athen)

1974

„Naivität der Maschine“, Frankfurter Kunstverein; „Zerstörung der Umwelt“, Haus am Lützowplatz, Berlin

1975

„Der ausgegangene Mensch“, Kunsthalle Mannheim 1977-79; „Aspekt Großstadt“, Wanderausstellung (Berlin, Frankfurt am Main, München, Edinburgh, London)

1979

„Die Entfremdung der Stadt“, NBK in der Nationalgalerie, Berlin

1978-79

„Zeichnungen von Realisten“, Galerie Poll, Berlin; Amersfoort (Niederlande)

1980

Freie Berliner Kunstausstellung, Berlin; „Fünf deutsche Realisten“, Toskanische Säulenhalle im Zeughaus Augsburg, Kunstverein Augsburg

1982

„Wer zeigt sein wahres Gesicht“, Ruhrfestspiele Recklinghausen

1983

„Stadt und Utopie“, NBK in der Staatlichen Kunsthalle Berlin

1984

„1984 – Orwell und die Gegenwart“, Museum des XX. Jahrhunderts, Wien; „Zukunftsräume – Weltbilder und Bildwelten der Sciencefiction“, Orangerie Kassel

1987

„Positionen des Realismus 1967 – 1972 – 1987“, Galerie Poll, Berlin; „Mythos Berlin Concepte“, Goethe-Institut, Paris

1990-91

„Vertrauen ins Bild“, Museum Bochum; Stadtgalerie Kiel

1991

Internationale Graphik-Triennale, Krakau

1996

„Kunst im Kasten“, Westwendischer Kunstverein, Quarnstedt

2001

„Les campagnes de l’An“, Musée Ingres, Montauban

2002-2003

„Global Babylon City“, Stadtmuseum Erlangen

2012

„Aufbruch Realismus. Die Wirklichkeit im Bild nach ’68“, Städtische Museen Heilbronn (Katalog)

2013

„Auf Poll Spuren. Editionen aus 45 Jahren Galerie Poll“, Galerie Poll, Berlin

2014

„GERMAN POP“, Schirn Kunsthalle, Frankfurt am Main (Katalog)

2017

Maija Tabaka und Westberlin, Lettisches Nationales Kunstmuseum, Riga

 

 

Werke in öffentlichen Sammlungen

Kunstmuseum Bonn

Berlinische Galerie – Landesmuseum für Moderne Kunst, Fotografie und Architektur, Berlin

Landesmuseum Kiel

Sammlung zeitgenössischer Kunst der Bundesrepublik Deutschland

Sammlung Deutsche Bank, Frankfurt am Main

Städel Museum, Frankfurt am Main

Museum der Stadt Göteborg

Musee de l’Automate, Souilliac

Musee Champollion, Figeac